Architekturschaufenster Karlsruhe

»Ja, was will sie denn, die Architekturfotografie?«
Ausstellungsansicht, Foto: Stephan Baumann, Karlsruhe
Ausstellungsansicht, Foto: Stephan Baumann, Karlsruhe
Ausstellungsansicht, Foto: Stephan Baumann, Karlsruhe

»Ja, was will sie denn, die Architekturfotografie?«

Die Fotografin setzt sich in zwei Serien künstlerischer Fotografie intensiv mit dem Werk Le Corbusiers auseinander:
„Après une Architecture“ zeigt Bauten Le Corbusiers in Deutschland und Frankreich, „Cotton and Capital – Le Corbusier
in India“ widmet sich jenen in Indien. In beiden Serien ist es Margret Hoppe gelungen, den Geist der Architektur Le Corbusiers einzufangen und Ausdruck zu verleihen. Ebenso wie dessen Architektur bewegt sich die Fotografie Hoppes zwischen Funktionalität und Ästhetik: Mit scharfer Beobachtungsgabe dokumentiert Margret Hoppe die Bauten Le Corbusiers einerseits, ohne jedoch – andererseits – den Künstler Le Corbusier Außen vor zu lassen. Margret Hoppes Fotografien verweisen gezielt auf die Ästhetik der Architektur: Sie macht die Wohnmaschine vergessen und rückt Vorstellungen gebauter Utopie in den Mittelpunkt.

Kuratiert von Dirk Altenkirch, Stephan Baumann, Christoph Engel und Daniel Vieser gemeinsam mit
Simone Kraft (Architekturschaufenster).