Couvent de Saint-Marie de La Tourette I, Eveux, 2013 C-Print hinter Acrylglas 140 x 170 cm
Zur Serie

Après une Architecture, 2012-2015

Serie von 32 Fotografien, Auflage 5 + 2 A.P.

Die Serie „Aprés une architecture“ zeigt fotografische Perspektiven der Architektur Le Corbusiers, die seine Idee des Gesamtkunstwerks wiederaufnehmen. Der Titel bezieht sich auf Le Corbusiers Publikation „Vers une Architecture“ aus dem Jahr 1923, in der er Grundfragen zur Modernität des Bauens aufwirft und mit den tradierten Ansichten der Architektur dieser Zeit bricht.

Sichtbeton, klare, geometrische Formen und farbige, polychrome Flächen stehen in den Bildern symbolhaft für die Merkmale dieser Architektur. Es stellt sich die Frage, was von den Visionen des Modernen Bauens heute, wo diese Architektur mehr als Monument denn als funktionaler Bau genutzt und bewertet wird, übrig bleibt. Die Fotografie ist hier nicht nur Dokument einer Architektur, sondern sie verwandelt die Bauten auf der Fläche des fotografischen Bildes zu einem Zeichen, dass in seiner Ästhetik malerische oder skulpturale Elemente aufweist – sie zeigt die vielseitigen Perspektiven für die Lesbarkeit von Le Corbusier´s Oeuvre in der Gegenwart.